News

Für die aktuellsten Infos rund um Masons Arms bitte checked:

https://www.facebook.com/MasonsArms

 

Masons Arms - Gepackt
Tanzbarer Off Beat von Punk bis Ska, dazu eine Prise Soul -
gespielt von professionellen Musikern mit brillianten Bläsern -
sehr gute deutsche Texte -
mit einem Wort: GEIL!!!
Rund 1 000 Fans feiern mit Ska an der Kasteler Reduit das Johannisnacht-Feuerwerk
Im Ska-Community-Ranking rangiert Wiesbaden auf dem dritten Platz der bundesdeutschen Hochburgen. Insider haben längst den Innenhof des früheren Festungsgebäudes zu ihrem Dorado erklärt. Ein Genius Loci, an dem sowohl deutsche als auch internationale Ska-Bands die Fans mit ihren auf Off-Beats basierenden Botschaften zu entzücken wissen.... [mehr...]
Masons Arms - Gepackt (Rocking Records)
Manche Dinge brauchen eine Weile. Vor allem, wenn man einen Musik-Blog in seiner knappen Freizeit und ohne Bezahlung betreibt, bleibt manche Zusendung auf der Strecke liegen oder findet nur verspätet von mir Beachtung. Einer von diesen Fällen, die seit 2012 auf meinen Schreibtisch rumliegen, wird nun endlich vorgestellt: Das Album “Gepackt” von den Masons Arms, auf diesem sich der musikalische Globus um den Ska dreht. Genauer gesagt machen Masons Arms Ska mit Reggae-, Soul- und Popelementen.

Ich selbst bin in Sachen Ska nicht so bewandert. Ich kenne zwar einige Bands wie Slackers, Slapstickers, Dr. Woogle & The Radio, Skatoons, Busters, El Posso & Die Ping Pongs sowie Dr. Ring Ding und die Senior All Stars und ein paar andere. Aber da endet mein Ska-Horizont auch schon. Dies mag der Grund sein, warum ich bisher nichts von den Mason Arms gehört habe. Masons Arms scheinen alte Veteranen zu sein. Die Band ist schon existiert seit 1995 inklusive Babypausen.

Musikalisch gibt es auf “Gepackt” feinen Offbeat mit deutschen Texten. Als Produzent hat Dr. Ring-Ding, der sich unter anderem als Vokal-Feature als Rabauke outet, die Finger im Spiel. Das macht sich positiv bemerkbar. Während Mason Arms auf dem Vorgänger-Album “Ex-Girlfriends & Broken Hearts” noch überschnellen Ska mit Punkeinflüssen schmetterten, geht es auf “Gepackt” etwas beschaulicher zu. Dort hat sich an manchen Stellen ein Stück mehr der reggae-typische One Drop eingeschlichen. Der Anteil der Ska Tunes ist dennoch noch hoch genug. Die Mischung macht es eben. Ebenso sind die englischsprachigen Anteile sind in den Texten verschwunden. Es gibt nun alle Inhalte in deutscher Sprache. Neben der Musik macht auch der Sänger eine gute Figur. Anspieltipps für jeden Geschmack: Mädchen Nr. 1 (Reggae), Du Sagst Nein (Ska) und Dub Nr. 1 (Dub).

Als Fazit darf ich behaupten: Masons Arms haben mich “Gepackt“!
Review der Woche
Das neueste Meisterwerk der „Heavy Reggae Boss Sounds“- Recken MASONS ARMS aus Köln ist sympathischerweise in Pappe gehüllt anstatt in ein obligatorisches Plastik-CD Wegwerfcover. Kaum nimmt man den Tonträger und schmeißt ihn in den Player, zwinkert einem DR. RING DING mit Bier in der Hand und Kippe im Mund entgegen. Fast schon ein Gütesiegel. Neben Andre Meyer produzierte er dieses Werk mit. Reggae und Ska mit deutschen Texten war zwar bisher eher weniger mein Fall, doch MASONS ARMS konnten mich von Gegenteil

überzeugen. Tiefgründige Texte mit entzückenden Rhythmen und perfekt gespielten Bläsereinsätzen machen richtig Spaß. Der Opener „Mädchen Nr. 1“ hat definitiv Ohrwurmqualitäten, die Melodie bleibt hängen und der Text macht beste Laune. Das Album geht runter wie Öl, die Jungs bedienen sich klassischer Reggae - und Ska-Elemente. Inhaltlich werden sozialkritische Themen angeschnitten und natürlich auch in Offbeat – Manier verpackt. So zum Beispiel der Track „Etwas mehr“. Einfach mal den Arsch hochkriegen, protestieren, demonstrieren, was verändern, so der Kontext des Songs. Ein klarer Aufruf, eine klare Ansage. „Zurück zu dir“ hingegen, ist Ska mit Pop–Einflüssen vom feinsten. Gute Laune kommt auf - und bleibt. Bei „Rabauken“ gibt DR. RING DING seinen Senf am Mikro dazu, Reggae - und Dancehall Sound, Sonne und Strand kommen ganz nah. Den Abschluss bildet „Dub Nr. 1“, ein astreiner Rub-a-Dub Song.

Stimmiges Album, das sich auch viel mit Frauen und der Liebe beschäftigt. Ist da etwa jemand verknallt?
Masons Arms - Gepackt (Rocking Records)
„Musikalisch ausgereift und mit Dr. Ring Ding als Produzent wirkt ‚Gepackt‘, das dritte Album der ehemaligen Ska-Punk-Band MASONS ARMS aus Köln, nach langer Pause wie ein Neustart und fügt sich perfekt ein als Bindeglied zwischen Dr Woggle and the radio – musikalisch gibt es neben viel Reggae noch Pop (‚Wenn es das gibt‘), Soul (‚Diskobus‘), Dub und etwas 2Tone-Ska (‚Du sagst nein‘) – und dem Berlin Boom Orchestra mit ihren intelligenten deutschsprachigen Texten. Als Anspieltip empfehle ich hier eher Titel wie ‚Etwas mehr‘ und ‚Ich bin ich‘, denn gerade der Opener ‚Mädchen Nr. 1‘ wirkt inhaltlich leider etwas schlicht. (7)“
Tonträgerbesprechung zu Gepackt
»Nachdem ich Masons Arms vor einigen Jahren beim 15-Jahre-Grover-Jubiläums-Festival live erlebt habe, war ich erstmal bedient und die Band war für mich abgehakt.

Nun sitze ich hier vor ihrem neusten Album mit dem Namen "Gepackt". Und was soll ich sagen? Die Zeiten haben sich aber sowas von geändert!... [mehr...]
Masons Arms - Gepackt (Rocking Records)
Die Kölner Ska-Punk-Truppe "Masons Arms" haben es "Gepackt" und nach ihrer "Babypause" ein neues Album veröffentlicht. Produziert wurde 'Gepackt' zusammen mit dem Tausendsassa der Skamusik "Dr. Ring Ding", der auch musikalisch am Longplayer mitgewirkt hat.

Die Platte bietet weniger Punk als früher, dafür aber mehr tanzbare Offbeats, den ihre neue Skamischung wird diesmal mehr vom Reggae und Soul der 60er Jahre inspiriert. Aber keine Angst, auch die guten alten Punkrockwurzeln sind nicht ganz in Vergessenheit geraten.

Die deutschen Texte handeln von viele Themen aus dem Leben irgendwo zwischen Alltag und Sozialkritik.

Für Freunde und Fans von relaxten deutschsprachiger Offbeatsound ist die Scheibe unbedingt zu empfehlen !
Masons Arms - Gepackt (Rocking Records)
Masons Arms CD "Gepackt" (Rocking Records) zeigt die rheinische Frohnaturen mit einem Kurswechsel. Waren sie früher eher für punkige Klänge mit reichlich Gitarrenbrett bekannt, gibt es nun wesentlich entspanntere Klänge. Poppige Rocksteady-, Ska- und Reggae-Grooves, die das Fundament für die deutschen Texte bilden.

"Auf deutsch klingt alles kitschiger", singen sie zwar in einem der Lieder, beweisen aber das Gegenteil. Lyrisch geht es in Richtung moderner Liedermacher (und damit sind jetzt keine vollbärtigen Pfeifenraucher in Cordhose gemeint) und frischer junger junger Rockbands aus Deutschland (und auch der alteingesessenen Ärzte), unprätentiös, aber gefühlvoll vorgetragen - damit können sich gleich mehrere Generationen von Schülern bis jungen Eltern identifizieren.

Arrangements mit souligen Bläsern und Orgelsounds, wippenden Offbeats und federnden Basslinien lassen die Songs direkt durchs Ohr in die Beine gehen.

Zum ganzen Konvulat trägt Co-Produzent Dr. Ring Ding mit "Rabauken" auch noch einen lustigen Old-School-Rub-A-Dub auf Deutsch bei. Kann man machen!
TOP!
Kann diese Platte echt nur jedem empfehlen! Jedes einzelne Lied hat Ohrwurmpotential, super Texte, wahnsinnig sympathische Band, insgesamt einfach eine runde Sache! Weiter so!